Details

Flughafen Düsseldorf

Die Flughafen Düsseldorf GmbH (FDG) strebt eine Änderung ihrer derzeit gültigen Betriebsgenehmigung an. Insbesondere soll die Zahl der bisher genehmigten Flugbewegungen und damit die Jahresflugkapazität erhöht werden. Es sind in diesem Zusammenhang auch verschiedene bauliche Maßnahmen, wie die Schaffung neuer Abstellpositionen und Rollwegverbindungen auf dem Flughafengelände erforderlich.

Darüber wird die Infrastruktur auf dem Flughafen Düsseldorf ständig modernisiert und erfordert verschiedene weitere Baumaßnahmen, wie die Erneuerung des Instrumenten-Landesystems, den Bau einer Photovoltaikanlage, den Umbau von Regenwasserbehandlungsanlagen, den Bau einer Feuerwehrfahrzeughalle und von Feuerwehr-Rettungswegen usw.

Für die geplanten Änderungen der Betriebsgenehmigung erarbeitet FROELICH & SPORBECK verschiedene umweltplanerische Gutachten. Die Bewätitung der Anforderungen des besonderen Artenschutzes steht. dabei im Vordergrund, denn die weiten, extensiv gepflegten und mageren Offenlandflächen des Flughafens stellen für zahlreiche Wiesenbrüter trotz der Störwirkungen durch den Flugbetrieb wertvolle Habitate dar.

Projektdaten

Auftraggeber: Flughafen Düsseldorf
Bearbeitungszeitraum: ab 2011
Plangebietsgröße: ca. 430 ha